Von Luv & Lee

Über uns

Luv und Lee sind Bezeichnungen für die dem Wind zu- und abgewandte Seite des Schiffes. Wo nun Luv und wo Lee ist, findet der Moses meist auf seiner ersten Fahrt heraus, wenn er, bei steifer Briese und rauer See, Neptun seinen Tribut zollt. Für alle, die dazu noch keine Gelegenheit hatten, sei gesagt: „Im Hafen und auf See spuckt ein Seemann stets nach Lee”.

DSC_0027neu bearbeitet_13x18 150 dpi
Shantychor Luv &Lee 2016

Der Shantychor “LUV & LEE” wurde im April 1989 im Marinearsenal Kiel gegründet. Über den Beginn schreibt die Chronika: “Wir hofften, dass zu unserer Gründungsveranstaltung wenigstens 0,1 Prozent der Belegschaft kommen würden. Es kamen aber nur 0,01 Prozent und das waren Karl-Heinz Bull und Gerhard Lüthje. Aber wir wurden mehr – und im Dezember 1989, bei unserem ersten Auftritt mit vierzehn Sängern und Sängerinnen, konnten wir schon fünf Lieder!
Sängerinnen? Was sollen denn die in einem Shanty-Chor? Darüber wurde viel gefrotzelt und noch heute hält sich hartnäckig das Gerücht, dass bei “LUV & LEE” die Frauen nur wegen ihres Führerscheins aufgenommen werden. Das ist natürlich reines Seemannsgarn.
Seine große Offenheit hat den Chor bisher stets ausgezeichnet. So wurde das Klang- und Erscheinungsbild in den vergangenen Jahren durch unterschiedlichste instrumentale Begleitung und bunte, sogar internationale Zusammensetzung, geprägt. Gegenwärtig proben 45 Aktive ein inzwischen 107 Shantys und Seemannslieder umfassendes Repertoire, das jährlich auf 20 bis 30 Auftritten zu unterschiedlichsten Anlässen dargeboten wird.

Terminkalender 2016 (öffentliche Auftritte)

aktualisiert am 26.06.2016

nach oben